Inhalt anspringen

Stadt Frechen

Ein Dankeschön für das Ehrenamt „Sie sind unser größter Schatz in Frechen!“

Frechens stellvertretende Bürgermeisterin Angelika Münch fand bei der traditionellen Dankesfeier der Ehrenamtsbörse Frechen anlässlich des Internationalen Tages des Ehrenamtes, am 5. Dezember ganz besondere Worte.

An die rund 80 Ehrenamtlerinnen und Ehrenamtler gerichtet sagte sie: „Sie machen unsere Stadt lebendiger, unsere Gemeinschaft leichter, unsere Gesellschaft wärmer und unsere Herzen freudiger!“, und ergänzte, „sie sind unser größter Schatz in Frechen!“ Auf Einladung der Gold-Kraemer-Stiftung, der Stadt Frechen und des Mehrgenerationenhaus kamen in diesem Jahr die Ehrenamtlerinnen und Ehrenamtler, gemeinnützige Vereine und Organisationen sowie interessierte Bürgerinnen und Bürger im inklusiven Begegnungszentrum der Stiftung, Kirche Alt St. Ulrich, zusammen.

Für die Stiftung unterstrich der designierte Vorstandsvorsitzende Professor Hans Josef Deutsch die Rolle der vielen engagierten Ehrenamtlichen für das kommunale Leben. „Viele von Ihnen engagieren sich auf verschiedenste Weise: sei es als Vorlese-Opa oder Oma in der Kita, als Unterstützerin oder Unterstützer in der Hausaufgabenhilfe, bei der Begleitung von Seniorinnen und Senioren, bei der Betreuung von Menschen mit Behinderung, als Freiwillige im Sport oder bei der Integration von Migrantinnen und Migranten. Das Ehrenamt in unserer Stadt ist auch mit Ihrem Namen verbunden!“, so Hans Josef Deutsch.

Zur Tradition der Dankesfeier für das Ehrenamt gehörte auch der Auftritt von Kafi Biermann und Bernd Golenia. Der ehemalige Frontmann der Bläck-Fööss unterstützte die Ehrenamtsbörse wieder als Botschafter und intonierte zusammen mit dem Leiter der Frechener Musikschule kölsches Liedgut. Bei den Bläck-Fööss-Liedern „Der Stammbaum“ und „He deit et wih un do deit et wih“ ließen sich die Gäste nicht lange bitten und stimmten mit ein.

„Wir haben in diesem Jahr unser 5jähriges Bestehen gefeiert und können gemeinsam stolz darauf sein, dass seither über 130 Ehrenamtlerinnen und Ehrenamtler an Vereine und gemeinnützige Einrichtungen vermittelt haben“, sagte die Koordinatorin der Ehrenamtsbörse Frechen, Liselotte Strack, die am Schluss noch eine Überraschung parat hatte. Dank der großzügigen Spenden vieler Frechener Unternehmen gab es eine Tombola mit großen und kleinen Geschenken für alle Gäste.

Erläuterungen und Hinweise

Bildnachweise

  • Gold-Kraemer-Stiftung

Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass diese Seite Cookies verwendet.

Datenschutz