Inhalt anspringen

Stadt Frechen

Einbau eines Wasserzählers zur Reduzierung der Schmutzwassergebühr

Mit steigenden Temperaturen startet auch wieder die Garten-Saison. Mancher Gartenbesitzer möchte seinen Garten vielleicht neu gestalten oder einfach wieder in Form bringen.

Hierbei gibt es die Möglichkeit einen Wasserzähler zu installieren, der das für die Gartenbewässerung genutzte Frischwasser misst. Die Menge kann anschließend als Abzugsmenge bei der Schmutzwassergebühr geltend gemacht werden.

Es werden nur ordnungsgemäß funktionierende und geeichte Geräte anerkannt. Der Gartenwasserzähler muss den Bestimmungen der Mess- und Eichordnung entsprechen und ist nach Ablauf von 6 Jahren auszuwechseln oder nach zu eichen. Ist diese Frist überschritten, wird der Zähler nicht mehr als Messeinrichtung zum Nachweis der Abzugsmengen akzeptiert und folglich keine Reduzierung der Schmutzwassergebühren gewährt. 

Für die Anmeldung wird das folgende  Formular PDF-Datei19,80 kBgenutzt, welches unterschrieben zusammen mit einer Kopie der Rechnung und Fotos über den ordnungsgemäßen Einbau einzureichen ist.

Aufgrund von Anfragen einiger Bürger wird auch nochmal klargestellt, dass Wasser zur Befüllung eines Pools nicht als Abzugsmenge geltend gemacht werden kann. Wasser, das in privaten Schwimmbecken im Garten anfällt, ist Schmutzwasser und somit nicht abzugsfähig.

Schmutzwasser ist nach der Definition des Wasserhaushaltsgesetzes Wasser, welches durch häuslichen, gewerblichen, landwirtschaftlichen oder sonstigen Gebrauch in seinen Eigenschaften verändert worden ist. Dabei kommt es nicht auf den Grad der Verschmutzung an. Das (Frisch-) Wasser in einem Pool wird allein schon durch Gebrauch in seinen Eigenschaften verändert, insbesondere aber durch Rück-stände von Sonnencreme oder Zusätzen wie zum Beispiel Chlor. 

Schmutzwasser ist im Interesse des Gewässerschutzes einer Reinigung in einer Abwasserbehandlungsanlage (Kläranlage) zuzuführen. Eine Berücksichtigung als Wasserschwundmenge kann daher nicht erfolgen. 

Bei Fragen zum Thema „Gartenbewässerung“ helfen die Mitarbeitenden der Abteilung Steuern und Abgaben gerne telefonisch unter 02234/501-1363 oder per E-Mail an grundbesitzabgabenstadt-frechende.

Erläuterungen und Hinweise

Diese Seite teilen:

Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass diese Seite Cookies verwendet.

Datenschutz