Inhalt anspringen

Stadt Frechen

Löschzug Habbelrath feiert 95-järhiges Bestehen - Bürgermeisterin überreicht der Feuerwehr Frechen zwei neue Fahrzeuge

Der Löschzug der Freiwilligen Feuerwehr in Habbelrath feierte vergangenen Sonntag sein 95-jähriges Bestehen. Aus diesem Anlass überreichte Bürgermeisterin Susanne Stupp ein neues Löschfahrzeug (LF20) an die 61 ehrenamtlichen Mitglieder des Löschzugs in Habbelrath.

Nach Vorstellung des neuen Löschfahrzeugs vom stellvertretenden Wehrleiter Ralf Odermatt, erhielt es seinen kirchlichen Segen von Diakon Gregor Hergarten.

Das LF20 ersetzt ein Löschfahrzeug aus dem Jahr 1991 und entspricht dem neuestem Stand der Technik. Es wird vornehmlich zur Brandbekämpfung eingesetzt. Die Beladung wurde mit zusätzlichen Gerätschaften zur Wasserförderungen über lange Wegstrecken bei Wald- und Vegetationsbränden, Unwettereinsätze und Einsätze im Bereich der Höhensicherung ausgestattet und kann neun Einsatzkräfte aufnehmen.  

Auch die hauptamtliche Wache erhielt ein neues Hilfeleistungslöschfahrzeug (HLF 20). Dieses ersetzt ein Einsatzfahrzeug aus dem Jahr 2006, welches nun in den Löschzug Frechen übergeht.

Das HLF 20 ist so ausgestattet, dass die erst eintreffenden Kräfte in allen möglichen Szenarien die notwendigen Maßnahmen einleiten können. Die moderne Technik spiegelt sich hier in vielen akkubetriebenen Gerätschaften wieder.

Beschafft wurden die beiden neuen Großfahrzeuge nach europaweiter Ausschreibung und dem Brandschutzbedarfsplan. Sie verfügen zudem über moderne Rückfahrkameras sowie Seitenkamera für den sogenannten toten Winkel.

Bürgermeisterin Susanne Stupp überreichte der Feuerwehr Frechen zwei neue Einsatzfahrzeuge.

Erläuterungen und Hinweise

Bildnachweise

  • Stadt Frechen, Santina Nicolosi
Diese Seite teilen:

Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass diese Seite Cookies verwendet.

Datenschutz