Inhalt anspringen

Stadt Frechen

Neues Programm der VHS Frechen für das erste Halbjahr 2021 ab Donnerstag verfügbar

Die Volkshochschule Frechen präsentiert ab Donnerstag, 10. Dezember, ihr aktuelles Programm für das erste Halbjahr 2021. Die Kursprogramme liegen dann in VHS, Rathaus, Stadtbücherei, Marktkauf und in allen Filialen der Kreissparkasse Köln im Frechener Stadtgebiet zur Mitnahme aus.

Die VHS weist darauf hin, dass bedingt durch die Corona-Pandemie noch Änderungen an Kursen stattfinden können. Das Programm ist ab dem Erscheinungstag (10. Dezember 2020) auch auf der Website unter www.vhs-frechen.de zugänglich, einschließlich der Möglichkeit der Anmeldung. Wer sich für das Auffrischen oder Erlernen einer Sprache interessiert, dem empfiehlt die VHS am Donnerstag, 14. Januar 2021, in der Zeit von 18 bis 19.30 Uhr, die kostenlose Information und Beratung zu den VHS-Sprachkursen. 

Das Programm der VHS lädt mit einem vielfältigen Angebot zur beruflichen und persönlichen Weiterentwicklung, zur Bildung und Begegnung, zum Mitmachen und zum Gesundbleiben ein. So greift in der Politischen Bildung das „Demokratie-Frühstück“ im Frühjahr, kurz nach der „Inauguration“ des Präsidenten, die Wahl in den USA auf. Je nach Situation in Präsenz oder digital. Das Thema „Nachhaltigkeit“ wird ein weiterer Schwerpunkt im Frühjahr sein. Wie wirken sich unsere Lebensweise und unser Handeln auf Natur und Umwelt aus? Welche Lösungsansätze gibt es? Politische Bildung ist auch Erinnerungskultur. So ist im Frühjahr ein Vortrag „Hitler - Der Mann hinter der Maske“ geplant. Das Stadtarchiv wird mit einem Kursangebot zu „Alten Schriften“ sowie mit einer Familienführung durch das Archiv vertreten sein. 

Der Programmbereich Kunst und Kultur bietet zahlreiche Angebote zu aktuellen Themen und Ausstellungen. Während einer Führung durch die Ausstellung „Andy Warhol Now“ im Museum Ludwig wird das Werk dieses  Pop-Art-Künstlers beleuchtet. Anlässlich des 150. Geburtstags von Christian Morgenstern widmet sich ein Vortrag dem Bild- und Wortwitz in Morgensterns Oeuvre. Aktueller denn je scheint außerdem eine Sehnsucht nach der Ferne, aber auch die Besinnung auf das Lokale. Diese Themen greift das Programm mit Vorträgen zur Kulturgeschichte Roms oder Siziliens, aber auch mit Führungen durch das Rheinland auf. Im Rahmen einer Bustour zur Burg Konradsheim und zur Kommandeursburg in Kerpen-Blatzheim führen die Burgherren persönlich durch die heute als Veranstaltungsorte dienenden Burgen. Weitere Exkursionen erkunden unter anderem die römischen Wurzeln von Zülpich, die Ausgrabungen unter dem Kölner Dom, die Grabsteinsymbole auf dem Melaten-Friedhof sowie die geschichtsträchtigen Bauten und das gesellschaftliche Leben in verschiedenen Kölner Veedeln. Einen besonderen Beitrag zum Fokus auf das Lokale liefert schließlich eine Vortragsreihe zu drei Bildhauerinnen und Bildhauern aus Frechen. Mit ihren Werken haben Attila Kirilowitsch, Marieluise Schmitz-Helbig und Olaf Höhnen auf je eigene Weise das Stadtbild Frechens geprägt.

Unter einer neuen Kategorie mit dem Titel „In Frechen – zwischen den Kulturen“ ist zudem ein Kulturfest geplant. Die Veranstaltung, die in Kooperation mit dem Integrationsrat der Stadt Frechen und einigen frankophonen und boulebegeisterten Frechener Bürgerinnen und Bürgern stattfindet, lädt mit einem Boule-Spiel-Angebot und kurzen Vorträgen zum interkulturellen und intergenerationellen Austausch ein.

Die bewährten Kreativkurse zu Tanz, Fotografie, Malerei, Schmuckdesign, Nähen und Töpfern werden fortgeführt. Auch neuere Angebote wie der Airbrush-Workshop oder das Generationen-Nähen wurden aufgrund der hohen Nachfrage wieder in das Programm aufgenommen. Gänzlich neue Angebote wie ein Book-Origami-Workshop – hier werden Buchseiten zu Symbolen oder Schriftzügen gefaltet – laden zum Experimentieren ein. Ausgestellt werden im 1. Halbjahr 2021 die Arbeiten der Teilnehmerinnen und Teilnehmer aus dem seit mehreren Jahrzehnten stattfindenden Schmuckdesign-Kurs.

Das beruflich orientierte Computerkursangebot der VHS führt von den Officebereichen über Internet und Präsentation bis zu Betriebssystemen. Eine attraktive berufsbezogene Qualifizierung bietet das Zertifikatssystem zum Europäischen ComputerPass „Xpert“. Word und Excel können hier nach einem neuen Präsenz- und Onlineblending-Konzept erlernt werden. Neue Workshops trainieren erfahrene AnwenderInnen gezielt in Kernfragen, wie zum Beispiel Powerpoint, und es gibt eine Reihe von PC-oder auch Smartphone-Kursen für ältere beziehungsweise spät einsteigende Teilnehmerinnen und Teilnehmer. Als Bildungsurlaubsseminare können Arbeitnehmer/innen zwischen Wochenseminaren zur Work-Life-Balance auf der Insel Spiekeroog, zu Office 2016 und einem dreitägigen Bildungsurlaub zum Erlernen von Techniken zur Stressreduktion wählen. Neu bei beruflichen Angeboten sind insbesondere zwei Seminare in Kooperation mit der Fachhochschule des Mittelstands in Frechen zum Thema Projektmanagement und zum Einstieg in CAD im dortigen Technikraum.

Das Angebot für die Fremdsprachen Englisch, Französisch, Italienisch, Spanisch und Niederländisch umfasst Kurse für „Nullanfänger“, aber auch für weit fortgeschrittene Teilnehmerinnen und Teilnehmer. Außerdem gibt es eine breite Auswahl an Kursformen – von Grammatikkursen über Konversationskurse bis hin zu Kursen mit landeskundlichen Themen oder Kompaktkursen für die Urlaubsreise. Einzelveranstaltungen bieten darüber hinaus die Möglichkeit, die Fremdsprache außerhalb des Unterrichts zu erproben. Etwa widmet sich eine Vortragsreihe in leicht verständlichem Niederländisch der Geschichte, Landeskunde und Kunst der Niederlande und Belgiens ausgehend von der Comic-Reihe „Suske en Wiske“.

Das Angebot im Bereich Deutsch als Zweitsprache umfasst insbesondere drei bis vier parallel laufende Integrationskurse. Auch der Deutsch-Test für Zuwanderer (DTZ) sowie der Test „Leben in Deutschland“ können wie bisher an der VHS abgelegt werden. Die VHS bietet darüber hinaus ein umfassendes Beratungsangebot zum Thema Deutsch als Zweitsprache.

Ein neues Angebot richtet sich an Teilnehmerinnen und Teilnehmer, die im Umgang mit der deutschen Sprache geübt sind, aber an Unsicherheiten in Ausdruck, Rechtschreibung und Interpunktion arbeiten möchten.

Der Gesundheitstag mit Event-Charakter war in den letzten Jahren ein Highlight vor Semesterbeginn im Januar. Um der Corona-Situation gerecht zu werden, wird es – wenn die Infektionszahlen es zulassen – stattdessen einzelne Schnupperangebote in kleinen Gruppen geben. Neu im Gesundheitsprogramm der VHS sind ein Faszien- und Core-Kurs, ein Angebot Oriental Fitness, ein Stepkurs, ein Kurs zum kognitiven und regenerativen Stressmanagement und zusätzliche Pilates-Angebote. Die Angebote für Menschen mit Beeinträchtigungen werden weiter ausgebaut. Neu dabei sind im Frühjahr ein Workshop zur Sturzprophylaxe und ein Kurs „Yoga im Sitzen“ mit dem Fokus auf Rückenübungen. Als neues Outdoor-Angebot ist ein Walkingkurs mit Fitness-Stationen geplant. Online-Angebote ergänzen das klassische Gesundheitsprogramm der VHS. 

In der Realschulküche sind – mit etwas späterem Kursstart – die beliebten Kochabende geplant. Eine gesunde Ernährung und gesunderhaltende Bewegung gehen Hand in Hand, um beruflich und privat leistungsfähig und fit zu bleiben. 

Im Bereich „Familie und Persönlichkeit“ ist ein Einführungsseminar „Gewaltfreie Kommunikation (GFK) für Eltern“ ein Highlight. Die Teilnehmenden lernen die GFK kennen und üben Strategien für Alltagskonflikte ein. In Kooperation mit dem Familienzentrum Frechen Nord bietet die VHS einen Vortrag für Eltern angehender Schulkinder an. Die Pubertät und der Umgang damit ist Thema eines weiteren Elternworkshops an der VHS.

Im Angebot zu Umwelt und Natur zeigt die VHS zum Thema Nachhaltigkeit eine Fotoausstellung über einen Schauplatz in Ghana, wo aus Europa ausrangierte Elektronik von den Menschen upgecycelt wird oder sich ansonsten türmt. Ein zweites Schwerpunktthema widmet sich mit einer Fotoausstellung, einem Besuch bei einem Frechener Imker und einem Vortrag über heimische Schmetterlinge der Insektenwelt. Naturkundliche und stadtökologische Exkursionen führen zum Friedhof St. Audomar, der Renaturierung bei den Quarzwerken und, mit dem Revierförster, in den von der Trockenheit der letzten Sommer gezeichneten Königsdorfer Wald.  Unter „Lebensräume“ zeigt ein Multivisionsvortrag die Schönheit und Vielfalt der Natur in Kanadas unbekanntem Osten. Natürlich werden wieder Betriebe in der Region besucht und erlauben einen Blick hinter ihre Kulissen. Ein naturwissenschaftlicher Vortrag erläutert die Forschung zur Struktur des Universums. . 

Die VHS bietet Kurse zum Lesen und Schreiben lernen und zur Grundbildung an. Im Frühjahr ist zusätzlich eine Multiplikatorenschulung geplant, um Betroffene in Frechen noch besser erreichen zu können. Junge Menschen, die ihren Mittleren Schulabschluss nachholen möchten, können sich über den neuen Lehrgang ab Sommer 2021 informieren.

Erläuterungen und Hinweise

Bildnachweise

  • VHS Frechen

Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass diese Seite Cookies verwendet.

Datenschutz