Inhalt anspringen

Stadt Frechen

Pflegestellen für Haustiere von Geflüchteten aus der Ukraine gesucht

Die meisten Geflüchteten aus der Ukraine konnten auf ihrem langen Weg nur wenige Dinge, die ihnen besonders wichtig sind, nach Deutschland retten. Für einige von ihnen gehört dazu auch ihr Haustier - das aber nach den geltenden Bestimmungen in den Sammelunterkünften dort nicht untergebracht werden kann. 

Die Stadt Frechen sucht deshalb Menschen, die bereit sind, einen Hund oder eine Katze so lange bei sich aufzunehmen und zu versorgen, bis den Geflüchteten eine geeignete Wohnung zur Verfügung steht. 

Wer eine solche „Pflegestelle auf Zeit“ anbieten möchte, kann sich gerne bei der Stadtverwaltung melden. Ansprechpartnerin ist Frau Ursula Hudziak, die sowohl telefonisch (02234/ 501-1281) als auch per E-Mail unter  ursula.hudziakstadt-frechende erreichbar ist und auch Fragen gerne beantwortet.  

Erläuterungen und Hinweise

Diese Seite teilen:

Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass diese Seite Cookies verwendet.

Datenschutz