Inhalt anspringen

Stadt Frechen

Kino Linden-Theater

Bürgermeisterin Susanne Stupp

Wir haben uns sehr über das große Interesse und das aktive Einbringen der Frechener Bürgerinnen und Bürger bezüglich des Verkauf des Linden-Theater-Grundstücks gefreut. Die von Ihnen unterstützte Petition hat uns erneut bewiesen, dass das Linden-Theater ein wichtiger kultureller Bestandteil Frechens ist, den es zu erhalten gilt. Dennoch möchten wir Ihnen im Nachgang noch einige wichtige Hinweise bezüglich des Vorkaufsrechts und des bestehenden Denkmalschutzes mitgeben. Da es im Zusammenhang mit der Petition und den erfolgten Unterstützungen Unklarheiten über diese beiden Themen gab.

Weder aus dem Baugesetzbuch noch aus dem Denkmalschutzgesetz des Landes Nordrhein-Westfalen ergibt sich ein Vorkaufsrecht für Baudenkmäler.

Das Linden-Theater wurde 04.11.1993 unter der laufenden Nummer A 129 in die Baudenkmalliste der Stadt Frechen eingetragen. Jede Veränderung in, um und an dem Lindentheater bedarf eine denkmalrechtliche Erlaubnis gem. § 9 DSchG NW. Die Stadt Frechen hatte im Jahr 2018 bereits intensive Bauberatungsgespräche mit dem Kaufinteressenten geführt. Hierbei wurde von Anfang an dargestellt, dass das Linden-Theater nicht durch eine Baumaßnahme in der Umgebung beeinträchtigt werden darf. Dies wurde von dem Kaufinteressenten akzeptiert und nie in Frage gestellt. Dass es keine Gespräche zwischen der aktuellen Eigentümerin und den Pächtern des Gebäudes über den Verkauf der Teilflächen gab, war der Stadt Frechen bis Anfang April 2019 nicht bekannt. Erst durch die Kontaktaufnahme des Vereins wurde die Stadt darauf aufmerksam und führte unverzüglich Gespräche mit dem Verein. Zeitgleich wurde die Presse auf den Verkauf aufmerksam. Dadurch entstand die oben bereits angesprochene Petition und Aufmerksamkeit der Bürgerinnen und Bürger.

Wie bereits in der Pressemitteilung mitgeteilt wurde, kamen am Montag (08.04.2019) auf meine Initiative die verantwortlichen Vertreter des Frechener Kino-Vereins Linden-Theater e.V. und der zukünftige Grundstückseigentümer zu einem Gespräch über die Zukunft des Kinos zusammen.

Erläuterungen und Hinweise

Bildnachweise

  • Stadt Frechen

Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass diese Seite Cookies verwendet.

Datenschutz