Inhalt anspringen

Stadt Frechen

Neues Programm der VHS Frechen für das zweite Halbjahr 2019

Das neue Programmheft der Volkshochschule Frechen (VHS) für das zweite Halbjahr 2019 liegt in VHS, Rathaus, Stadtbücherei und in allen Filialen der Kreissparkasse Köln im Frechener Stadtgebiet zur Mitnahme aus.

Das Programm selbst ist ab dem Erscheinungstag auch auf der Website unter www.vhs-frechen.de zugänglich, einschließlich der Möglichkeit der Anmeldung. Am Donnerstag, 29. August, in der Zeit von 18 bis 19.30 Uhr, bietet die VHS in ihren Räumen an der Hauptstraße 110 bis 112 Sprachinteressierten eine kostenlose Information und Beratung zu den Sprachkursen.

 

Im neuen Programm der VHS steckt neben Bewährtem auch wieder viel Neues. So lädt die VHS zu einem kleinen, aber abwechslungsreichen  Programm im Rahmen der ersten bundesweiten Langen Nacht der Volkshochschulen am 20. September ein. An dem Abend geht es um die Chancen des „Beamens“, um Frechener Geschichte in Filmdokumenten, einen Cyanotypieworkshop und gemeinsames Singen. Die Lange Nacht hat das Motto „Zusammenleben.Zusammenhalten“ und begleitet wiederum das hundertjährige Jubiläum der deutschen Volkshochschulen in öffentlicher Verantwortung.

In der Politischen Bildung geht es in einem Vortrag um die psychologischen und gesellschaftlichen Ursachen von Krieg. „Was lässt uns kämpfen?“. Eine Exkursion zum Bundesverteidigungsministerium auf der Hardthöhe und zum Regierungsbunker Ahrweiler bietet spannende Einblicke in die Arbeit des Ministeriums und in die Bunkeranlage, die nach dem zweiten Weltkrieg entstand und die bis zu 3000 Menschen Schutz bieten sollte. Peter Kleinen erinnert im November mit einem Film an "Cremer und Breuer" 20 Jahre nach der Schließung - vom Steinzeugwerk zum Gewerbepark. In einem Workshop zum Thema Nachhaltigkeit können Reinigungsprodukte selbst hergestellt und mit nach Hause genommen werden.

Die bildende Kunst greift aktuelle Themen und Ausstellungen auf. So ist eine Führung geplant durch die Ausstellung „Berliner Realismus – Von Käthe Kollwitz bis Ott Dix“, mit der das Käthe Kollwitz Museum Köln einen zeitlichen Bogen von den 1890er bis zu den 1930er Jahren spannt. Ebenfalls geplant ist ein Besuch im Wallraf-Richartz-Museum & Fondation Corboud. Die große Sonderausstellung „Inside Rembrandt • 1606-1669“, eine Hommage an den Maler zu seinem 350. Todestag, erzählt bildgewaltig von einem dramatischen Künstlerleben zwischen Tragödie und Komödie.

Zum Jubiläum seines 500. Todestages beschäftigt sich der Vortrag “Leonardo da Vinci: Leben, Kunst Texte“ mit dem Genie und Inbegriff eines 'Renaissancemenschen', der nicht nur Maler, sondern auch Architekt, Musiker, Wissenschaftler, Mathematiker, Ingenieur, Anatom, Geologe, Botaniker, Kartograf und Schriftsteller war. Der Vortrag „Balthasar Neumann“ würdigt das Schaffen des vor 300 Jahren zum fürstbischöflichen Baudirektor in Würzburg berufenen genialen Baumeisters des Barock.

Eine Tagesfahrt in einem historischen Linienbus führt auf eine Entdeckungsreise zu verschiedenen Schlössern und Burgen im Rhein-Erft-Kreis. Besichtigt werden Burg Gleuel, Schloss Loersfeld, Schloss Paffendorf, Schloss Bedburg, Wasserburg Geretzhoven, Haus Orr und die Abtei Brauweiler. Des Weiteren sind Exkursionen zur Kölner Stadtgeschichte und zu kunsthistorischen Themen vorgesehen. Spaziergänge laden ein, das Severinsviertel  zu entdecken oder im Stadtteil Ehrenfeld dem Wandel von einem Industrievorort zu einem lebendigen, multikulturellem und inzwischen sehr beliebtem Viertel nachzugehen. Ein Vortrag beleuchtet die Geschichte und Tradition Kölns als Wirtschafts- und Handelsstadt von der Römerzeit bis heute und ruft altbekannte Kölner Marken und Firmen in Erinnerung. Eine Führung über und unter die Dächer des Doms bietet einen ungewöhnlichen Perspektivwechsel und macht die Dimensionen der gewaltigen Kathedrale „be-greif“-lich. Bei einem Spaziergang über den Friedhof Melaten ist neben der wechselvollen Geschichte dieses Ortes viel typisch Kölsches zu erfahren.

„Von Posen zum Riesengebirge“, „Von Bozen nach Meran“ „Der Norden Portugals“, sind Themen einer Reihe historischer und landeskundlicher Lichtbildervorträge, die informativ und unterhaltsam auf Neues und Unbekanntes neugierig machen wollen.

Neue Tanzangebote wie „Salsa“, „West Coast Swing“, „Discofox Spezial“, neue Mal- und Zeichnenangebote wie „Aquarellmalerei – Lasurtechnik“, “Zeichnen – ganz einfach“, „Handlettering – Die Kunst der schönen Buchstaben“ ergänzen die bisher bewährten Angebote der Goldschmiede-, Mal-, Näh-, Tanz- und Töpferkurse. In einem neu eingerichteten Nachmittagskurs können die Grundtechniken des Emaillierens erlernt werden.

Ein zusätzlicher Nähkurs soll die verstärkte Nachfrage bedienen.

Die Teilnehmer/innen der Fotowerkstatt  zeigen in der Foto-Ausstellung „Licht der Vergänglichkeit“ Bilder des jüdischen Friedhofs in Köln Deutz. Mit  ihren Fotos haben sie die Atmosphäre während der vier Jahreszeiten eingefangen und die besondere Wirkung dieses Ortes stillen und ewigen Gedenkens mitten im Lärm der Großstadt festgehalten.

 

Das beruflich orientierte Computerkursangebot der VHS führt von den Officebereichen über Internet und Präsentation bis zu Betriebssystemen. Eine attraktive berufsbezogene Qualifizierung bietet das Zertifikatssystem zum Europäischen ComputerPass „Xpert“. Ebenso können Interessierte in Workshops den Einstieg in Smartphones oder in Tablet-PCs finden. Neu ist eine Einführung in WordPress, mit dem Websites oder Blogs erstellen kann. Fünf neue Intensivseminare nach dem Arbeitnehmerweiterbildungsgesetz bietet die VHS im Frühjahr an, wie „Selbstmanagement - ausgeglichen zum Erfolg“ auf der Insel Spiekeroog, typische Computeranwendungen mit Office 2016 sowie Spanisch und Englisch für Beruf und Alltag.

Zum Erlernen einer Fremdsprache stehen wieder Anfänger- und Auffrischkurse in den Sprachen Englisch, Französisch, Italienisch und Spanisch zur Auswahl sowie Wochenendkompaktkurse für denjenigen, die eine Reise planen oder einen schnellen Einstieg in die Sprache suchen.

Die Kursreihe „English for Your Job“ führt schrittweise vom  europäischen GER-Niveau B1 zur Niveaustufe B2 in Business-English und befähigt dazu, das international anerkannte Business English Certificate der University of Cambridge zu erwerben. Ein Wochenend-Workshop „Easy Talk in English“ vermittelt sprachliches Rüstzeug, um sich mit ausländischen Besuchern in ganz alltäglichen Situationen in englischer Sprache zu verständigen und auszutauschen.

Integrationskurse auf den Niveaustufen A1, A2 und B1 bieten weiterhin Zuwanderern die Möglichkeit, den Orientierungstest sowie den Deutsch-Test für Zuwanderer (DTZ) abzulegen. Berufstätigen ermöglicht ein Abendkurs die Teilnahme am Integrationskurs.

Zwei Wochenendkurse bieten intensives Vorbereitungstraining auf die Prüfungen „Telc Deutsch B2“ und „Deutschtest für Zuwanderer“ (DTZ) an. Erfolgreiche Absolventen der Integrationskurse können in weiterführenden berufsorientierten Deutschkursen auf der Niveaustufe B2 ihre Deutschkenntnisse erweitern und sich auf die Prüfung B2 vorbereiten.

Im Bereich Entspannung, Bewegung, Fitness und Ernährung gibt es bei den Kochabenden neben bewährten Themen auch Neuigkeiten. Ein Angebot für Neulinge am Herd, die gerne einfache Gerichte kochen lernen möchten und ein Abend, bei dem es um genussvolles Kochen bei Diabetes geht. Ein Vortrag über die Darmflora macht den medizinischen Laien mit dem derzeitigen Stand des Wissens vertraut und hilft dabei, Fakten von Mythen zu trennen. Mit dabei sind auch praktische Tipps, wie wir selbst unsere Darmflora positiv beeinflussen und unterstützen können. Beim Business-Yoga liegt der Fokus insbesondere auf den Körperteilen Kopf, Nacken und Rücken, um Verspannungen in diesen Bereichen - die ja viele Berufstätige plagen -  entgegenzuwirken. Zusätzliche Angebote zu Meditation & Achtsamkeit, Entspannung, Pilates und Zumba ergänzen das umfassende Gesundheitsprogramm. Neu ist auch ein Kurs „Ski-Gymnastik.

Im Bereich „Familie und Persönlichkeit“  gibt es wieder schöne Angebote für (Groß-) Eltern mit ihren Kindern – Yoga und Klangentspannung sind dabei im Angebot. In Kooperation mit der Feuerwehr Frechen wird das erfolgreiche Erste-Hilfe-Angebot „am Kind“ nochmals aufgegriffen. Ein Elternworkshop beschäftigt sich mit dem Thema „Wut“ bei Kindern im Kindergartenalter. Für Jugendliche gibt es die Möglichkeit, ihre Rhetorik zu schulen. Im Bereich Persönlichkeit gibt es ein Farb-, Typ- und Stilcoaching und einen Workshop, bei dem Übungen aus der Kampfkunst zur Stressbewältigung im Alltag erlernt werden können.

Bei den Themen zu Umwelt – Natur - Technik informiert und diskutiert ein Live-Webinarvortrag zum Weltklimagipfel. Im Rahmen der bundesweiten Mobilitätswoche stellen Experten der Stadtverwaltung bei einem Informationsabend ein Konzept zur klimafreundlichen Mobilität in Frechen vor und diskutieren es mit dem Publikum. Eine aufwendige Ausstellung und ein Vortrag laden zum Thema „Die Rückkehr des Wolfes nach NRW“ ein. Outdoorfreunden wird eine Kanu-Exkursion auf Agger und Sieg geboten, und ein Multivisionsvortrag stellt als Lebensraum die Osterinsel und benachbarte Regionen Südamerikas vor. Ein Vortrag mit Lesung vermittelt die abenteuerlichen Erfahrungen zweier Frauen bei einer Zu-Fuß-Überquerung der Alpen. Auch bieten wieder Führungen Gelegenheit, „Betriebe vor Ort“ näher kennenzulernen. Schließlich versetzen naturwissenschaftliche Vorträge wieder in kosmische Dimensionen und versprechen Aufschluss über „Higgs-Teilchen“ und über Schwarze Löcher.

Die VHS Frechen unterstützt Menschen im Grundbildungsbereich. Es gibt Angebote zur Alphabetisierung und Grundbildung von deutschsprachigen Teilnehmenden. Interessenten können sich zu einer vertraulichen Beratung an die VHS wenden. Ein Abendlehrgang zum Nachholen des Schulabschlusses der Sek. I schließt mit dem Abschluss 10B ab. Interessenten des dann beginnenden Nachfolgelehrganges können einen Beratungstermin vereinbaren.

Erläuterungen und Hinweise

Bildnachweise

  • Stadt Frechen, Thorsten Friedmann

Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass diese Seite Cookies verwendet.

Datenschutz