Inhalt anspringen

Stadt Frechen

Stadt und cambio starten CarSharing für Frechen

Die Stadtverwaltung konnte den rheinischen CarSharing-Anbieter für Frechen gewinnen. Zunächst für zwei Stationen: Eine in der Frechener Innenstadt direkt am Zentralen Omnibusbahnhof und eine zweite im Stadtteil Königsdorf im direkten Umfeld des Bahnhofs.

Mit einem Start in Frechen erweitert der CarSharing-Anbieter cambio sein Geschäftsgebiet im Rheinland. In unmittelbarer Nähe zum Rathaus in der Innenstadt sowie am Königsdorfer Bahnhof stehen seit November je zwei Ford Fiesta für Fahrten bereit. Tagsüber werden die Fahrzeuge meist von Firmen genutzt, abends und am Wochenende durch Familien und andere private Nutzer.

Die Stadt Frechen hatte im Vorfeld die Stellplätze für die CarSharing-Fahrzeuge ausgewiesen und konnte den CarSharing-Anbieter für das Stadtgebiet gewinnen. Damit ist cambio nun in 30 deutschen Städten vertreten, im Rheinland unter anderem in Hürth, Dormagen, Brühl und Köln. 

„Ich freue mich, dass wir an zwei bedeutenden Stellen im Stadtgebiet das CarSharing-Angebot für die Bürgerinnen und Bürger gesichert haben“, sagt Bürgermeisterin Susanne Stupp.

„Durchschnittlich“, so sagen es Experten, „ersetzt ein cambio-Fahrzeug 11 private Autos und verringert durch den reservierten Stellplatz zudem den Parksuchverkehr.“ Die gemeinschaftliche Nutzung entlastet dicht besiedelte Wohnquartiere und steigert die städtische Lebensqualität durch mehr Platz auf den Straßen. 

Die REVG Rhein-Erft-Verkehrsgesellschaft mbH als örtlicher ÖPNV Anbieter sieht die Etablierung von cambio als Alternative zum eigenen Auto als zukunftsweisend. „CarSharing und der öffentliche Nahverkehr ergänzen sich in sinnvoller Weise – tägliche Wege mit Bus und Bahn oder dem Fahrrad - und wenn es doch mal ein Auto sein muss, dann ein CarSharing-Auto.“, erklärte Walter Reinarz, Geschäftsführer der REVG.

Mehr Platz durch weniger Autos, mehr Ruhe und bessere Luft durch weniger Fahrten, das sind gemeinsame Ziele der Stadt Frechen, der REVG und cambio. cambio freut sich sehr über die Möglichkeit, CarSharing in Frechen anzubieten: "Durch den Ausbau des Stationsnetzes in Frechen stärken wir den Mobilitätsverbund in der gesamten Region“, so Tanya Bullmann de Carvalho dos Santos, Prokuristin von cambio Rheinland. 

Wer das CarSharing-Angebot nutzen möchte, kann sich ab sofort im REVG FahrgastCenter in der Hauptstraße 124 bis 126 (Eingang ZOB/Dr.-Tusch-Straße) zum CarSharing anmelden. VRS-eTicket Inhaber sparen sich die Anmeldegebühr und erhalten 10%-Rabatt auf die Fahrpreise. Alle Informationen zu Anmeldung, Nutzung und den Konditionen gibt es auf  www.cambio-carsharing.de (Öffnet in einem neuen Tab)

Bei weiteren Fragen ist Thorsten Friedmann, Pressesprecher der Stadt Frechen unter Telefon 02234/501-1230 oder per E-Mail an thorsten.friedmannstadt-frechende erreichbar.

Von der cambio Rheinland steht Tanya Bullmann de Carvalho dos Santos unter der Telefonnummer 0221/949970-260 oder per E-Mail an Tanya.Bullmanncambio-CarSharingde zur Verfügung.

Erläuterungen und Hinweise

Bildnachweise

  • cambio Rheinland
  • cambio Rheinland
Diese Seite teilen:

Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass diese Seite Cookies verwendet.

Datenschutz