Inhalt anspringen

Stadt Frechen

Betriebs- und Wertstoffhof wird bis zum 31. Januar 2021 geschlossen

Bund und Länder haben sich darauf verständigt, den Mitte Dezember beschlossenen Lockdown bis zum 31. Januar 2021 zu verlängern und in Teilen auch zu verschärfen.

Vor diesem Hintergrund sieht sich die Stadtbetrieb Frechen GmbH dazu gezwungen, weitere Maßnahmen in die Wege zu leiten, um das Infektionsrisiko für das Personal und die Kunden weiter zu reduzieren. 
Um die reguläre Hausmüllentsorgung sowie die Sperrmüll-, Papier-, Bio- und LVP-Sammlung im Stadtgebiet mit unserem Personal weiter aufrechterhalten zu können, sind demnach die folgenden Maßnahmen geboten: 

I.

Der Publikumsverkehr auf dem Betriebsgelände der Stadtbetrieb Frechen GmbH, Gottlieb-Daimler-Straße 10-12, wird bis zum 31. Januar 2021 eingestellt. 

Das heißt zum Beispiel, dass die persönliche Abholung von gelben Säcken und Beistellsäcken für Restmüll- u. Gartenabfälle, die Ausleihe von Absperrmaterial oder Barzahlung von Sperrmülltaxis nicht mehr möglich ist.                                                           

Die Abfallberatung steht den Bürgerinnen und Bürgern sowie Gewerbetreibenden selbstverständlich telefonisch gerne zu Verfügung. Sperrmülltermine können weiterhin telefonisch vereinbart werden. 

II.

Die Schließung des Wertstoffhofes für die wöchentliche „Samstags-Annahme“ (von 09:00 bis 14:00 Uhr) verlängert sich ebenfalls bis zum 31. Januar 2021.

Stadtbetrieb Frechen GmbH

Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass diese Seite Cookies verwendet.

Datenschutz